FC WOLFACH - NEWS

FÖRDERVEREIN

UNTERSTÜTZT

DEN FC WOLFACH

 

Von links: Peter Buchholz,

Ralf Neef, Heiko Kett

Mit seinem Stand auf dem Kuchenmarkt hatte der Förderverein Fußballsport mit seiner neuen Führungsmannschaft erfolgreich für sich geworben und wohl auch den einen oder anderen Euro erwirtschaftet, zwischen den Jahren konnte Vorstand Heiko Kett jetzt dem FC Wolfach in Person von Vorstand Peter Buchholz und Jugendleiter Ralf Neef als „Begünstigten“ dieser Arbeit einen Spendenscheck von 2.000 € überreichen. Vorstand und Jugendleiter versprachen, diesen Betrag umgehend in die Jugendarbeit bzw. die Arbeit der beiden Herrenmannschaften zu investieren, bei der „Inventur“ anlässlich der Einwinterung der Trainingsausrüstung hätten die Trainer einige Wünsche artikuliert, deren Realisierung dank dieser Finanzspritze bis zum Rückrundenstart im März angegangen werden könne.

ZWEI HOHE

EHRUNGEN FÜR

DEN FC WOLFACH

 

v. l. n. r.:  Jugendleiter Ralf Neef, Heiko Kett, 1. Vorsitzender Peter Buchholz, Jonathan Schwab,

Bezirksvorsitzender Manfred Müller, Ehrenamtsbeauftragter Hermann Baumann, Bürgermeister Thomas Geppert.

Zwei hohe Ehrungen waren für Wolfachs Bürgermeister Thomas Geppert am Sonntagmorgen Anlass und Ehre gleichermaßen, die  gute Stube, den „Blauen Saal“ im Wolfacher Rathaus für den FC Wolfach zur Verfügung zu stellen. Der FC 1920 Wolfach, einer der ältesten Fußballvereine im Tal, dümpelt derzeit zwar sportlich jenseits von „gut und böse“ in der Kreisliga B, beim DFB sind die Blau-Weißen aber nicht in Vergessenheit geraten. Nicht zuletzt durch das in den letzten Jahren mit großem Einsatz und Hingabe gelebte gesellschaftliche Engagement für die Flüchtlinge  (Ehrenamtspreis 2012, Aufnahme in die Egidius-Braun-Stiftung)hat die Fußballsportler des Traditionsvereins wieder auf den Notizzettel gespielt.

 

Dass Jonathan Schwab als jugendlicher „Fußballheld“ mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet werden würde, hatte sich via WhatsApp unter seinen Mannschaftskollegen und damit in der blau-weißen FC-Gemeinde schon herumgesprochen. Spätestens seit Jugendleiter Ralf Neef den jungen Mann mal beim B-Junioren-Training beiseite genommen hatte um ein „vernünftiges“ Foto mit ihm zu machen hatte der engagierte Juniorenspieler eine leise Vorahnung. Seine Mannschaftskollegen und seine Schützlinge der F-Junioren waren denn auch in großer Zahl im blau-weißen Trainingsanzug im Rathaus erschienen- schon allein ein Blickfang, wie sich der Saal mehr und mehr füllte und in den Vereinsfarben präsentierte .

Wer aber war die zweite Person, für die vom südbadischen Fußballverband aus Offenburg gleich drei Vertreter angereist waren und für die die komplette erste Mannschaft ebenfalls in den hinteren Reihen Platz genommen hatte?

Hermann Baumann, Ehrenamtsbeauftrager des Südbadischen Fußballverbandes war mit Manfred Müller dem Bezirksvorsitzender des Fußballbezirks Offenburg und Pressewartin Kerstin Rendler für den ganz großen Tag für den gesamten Verein nach Wolfach gereist und hatte im Vorfeld um absolute Vertraulichkeit gebeten und die Geheimniskrämerei hatte sich gelohnt…

 

Vorstand Peter Buchholz hatte alle Beteiligten erfolgreich ins Gebet genommen, zu diesem Punkt Stillschweigen zu bewahren. Hausherr Thomas Geppert oblag die Begrüßung und der Schultes fasste sich denkbar kurz, um sich nicht doch noch zu verplappern, hatte er doch mit dem zu Ehrenden fast schon zu viel Augenkontakt aufgenommen.  Auch Vorstand Peter Buchholz, der gemeinsam mit seinem Jugendleiter Ralf Neef und dem 2. Vorsitzenden Roland Bächle die Ehrungen beim DFB beantragt hatte, musste seine Zunge hüten, um im Überschwang der Freude nicht zu früh das Geheimnis zu lüften. Pressewart Matthias Dorn und FC-Ehrenamtsverantwortlicher Otto Wöhrle saßen direkt neben dem zu Ehrenden und auch sie hielten bis zuletzt dicht. Mit „an Tagen wie diesen“ und „altem Fieber“, Hits der Toten Hosen dämmerte es dem neuen Ehrenamtspreisträger ein ganz kleines bisschen. Mit den ersten Worten Hermann Baumanns als Ehrenamtsbeauftragter des SBFV („Als Mister FC hat er dem FC über Jahrzehnte gedient“) war denn auch Heiko Kett klar, dass es heute um ihn ging. Die Bewerbung der FC Vorstandschaft hatte die Jury beeindruckt und Heiko Kett zum Bezirkssieger 2016 erkoren.

 

FC-Mitglied seit 1969, in über 700 Spielen die Knochen für den FC hingehalten, in den 90ern mehrere Jahre als Erster Vorstand auf der Kommandobrücke des Vereins, von 2000 bis 2016 Abteilungsleiter der Alten Herren und seit Oktober 2016 Vorsitzender des Fördervereins Fußballsport, mehr ehrenamtliches Engagement für den Fußball in Wolfach ist schwer denkbar-eine echte lokale Fußball-Bilderbuch-Karriere ganz und immer für blau-weiß eben. Dass Heiko Kett längst die silberne und goldene Ehrennadel hat ist dabei schon fast selbstredend. Diese Einschätzung teilte auch der südbadische Fußballverband und ehrte Heiko quasi für dieses Lebenswerk mit dem DFB-Ehrenamtspreis und der Aufnahme in den „Club 100“. Letzterer wird lediglich drei Ehrenamtlern aus ganz Südbaden zu teil und eben einhundert Fußballehrenamtlern in ganz Deutschland.

 

Die Förderung der ehrenamtlichen Tätigkeiten in den Fußballvereinen durch den DFB, wurde 1997 vom damaligen DFB Präsidenten Egidius Braun ins Leben gerufen und jährt sich in diesem Jahr zum 19. Mal, betonte Hermann Baumann und auch dem neuen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel und allen  Mitgliedern des DFB Präsidiums ist es ein großes Anliegen, Menschen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit in den Vereinen „DANKE“ zu sagen, fuhr der Ehrenamtsbeauftragte fort. Hermann Baumann wollte die zahlreichen FC Fußballgäste nicht länger auf die Folter spannen und überreichte dem Bezirkssieger des DFB-Ehrenamtspreises, Heiko Kett, das Glückwunschschreiben.

 

Immer noch ahnungslos, völlig überrascht, sichtlich ergriffen und mit fast eingefrorener Miene, konnte Heiko Kett diese Ehrung kaum fassen. Jetzt darf sich der frischgebackene Bezirkssieger, Heiko Kett, mit seiner Frau Antje auf einige echte Annehmlichkeiten des Südbadischen Fußball Verbandes  und des DFB  im Jahr 2017 freuen.

 

Fußballbezogen werden die guten Neujahrswünsche in wenigen Wochen garantiert wahr.

Neben einem Dankeschön-Wochenende mit Urkundenverleihung in der Württembergischen Sportschule Ruit bei Stuttgart im April 2017, erhält Heiko Kett auch eine DFB-Armbanduhr.

Zusätzlich zum Besuch des baden-württembergischen Klassikers VfB Stuttgart-Karlsruher SC im April im Rahmen eines Wochenendes mit Übernachtung in der Sportschule Ruit bei Stuttgart ist für Heiko mit seiner Ehefrau Antje im Herbst auch ein exklusiver Länderspielaufenthalt mit der deutschen Nationalmannschaft geplant. Damit nicht genug trifft Heiko mit seiner Ehefrau auch den DFB Präsidenten Reinhard Grindel, Nationaltrainer Jogi Löw und die Nationalspieler im Vip-Bereich. Ein einmaliges Erlebnis mit Gänsehautgarantie. Dem allseits beliebten „Mister FC“ blieb ob dieser Ehrung und das will schon etwas heißen, sichtlich die Sprache weg. Erst gegen Ende der Veranstaltung, als er die Tragweite dieser seltenen Ehrung realisiert hatte fand Heiko zurück zur Sprache und damit zu den passenden Worte.

 

Und auch für Jonathan Schwab, mit gerade mal 16 Jahren, der sich seit seinem 12. Lebensjahr als Jugendtrainer im FC Wolfach engagiert, wird seinen Preis für das „junge Ehrenamt“ sicher in seinem ganzen noch jungen Leben nicht mehr vergessen. In Spanien direkt am Meer gehört natürlich auch eine Besichtigung von Camp Nou, dem größten europäischen Fußballstadion in Barcelona zur Fußballreise des sympathischen Juniorenspielers.  Genau geht die Reise nach Santa Susanne an der Costa de Barcelona-Maresme. Mit geschulten DFB Referenten bekommt Jonathan Schwab geballtes Theorie- und Praxiswissen, rund um den Kinder- und Fußballsport, aus erster Hand vermittelt. Fußballfeeling pur im Trainingscamp des DFB könnte man das Ehrenamtspaket von Jonathan Schwab sicherlich treffend umschreiben. Mit Garantie wird der B-Juniorenspieler viele bleibende Eindrücke sammeln und aufsaugen. Im FC Wolfach hoffen natürlich alle, dass Jonathan mit dem gesammelten Input der „Bildungsreise“ seine weitere Jugendtrainer-Tätigkeit im Sinne von „Blauweiß“ befeuert.

 

Abgerundet wird die Fortbildung durch Freizeitaktivitäten unter der Spanischen Sonne, direkt am Mittelmeer. Damit sich die weite Anreise auch richtig lohnt gehört aber auch jede Menge.

Die Freude war Jonathan am Gesicht abzulesen und beim FC Wolfach zeigten sich fast 70 gekommene Mitglieder stolz, solche Mitglieder gerade auch aus dem Jugendbereich, in den eigenen Reihen zu haben, was Peter Buchholz in seiner Schlussrede auch deutlich hervorhob.

 

Als wäre diese Ehre für einen kleinen Verein wie den FC 1920 Wolfach nicht genug, legt der südbadische Fußballverband noch zwei Mini-Tore (im Wert von ca. 800 €) und sechs Trainingsbälle obendrauf.  Jonathan Schwab bekam von Manfred Müller stellvertretend gleich noch einen Extraball für seine Jugendarbeit überreicht. In seinem Schlusswort hob Bürgermeister Thomas Geppert auf die Verdienste des FC für die Stadt Wolfach ab und war sichtlich stolz, mit dem FC einen solchen Verein und mit Peter Buchholz einen solch leistungsfähigen Vereinsvorsitzenden in der Stadt zu haben.

 

Seitens des FC Wolfach ist die Überraschung für beide Preisträger perfekt gelungen und in gemütlicher Runde, bei einem Glas Sekt und einem kleinen Imbiss, konnten alle den Vormittag glücklich, gemeinsam mit den Preisträgern und natürlich beim Fußball fachsimpeln, ausklingen lassen.

 

 

 

 

C-JUNIOREN

HOLEN DIE

DOPPELTE

HERBSTMEISTER-SCHAFT

 

Mit einer Doppel-Herbstmeisterschaft beendeten die beiden C-Junioren-Teams der neu gegründeten Spielgemeinschaft FC Wolfach/FC Kirnbach die Hinrunde. Der jüngere Jahrgang hatte seine Herbstmeisterschaft schon vor einigen Wochen unter Dach und Fach bringen können, am Vorabend des 1. Advent zogen jetzt die älteren Spieler nach.

Die Herbstmeister : (stehend von links) Jakob Sum, Max Staiger, Nico Ribeiro, Jerome Najah, Magnus Falk, Tom Schmidt, Hannes Gutzeit, Michael Mayer, Johannes Dorn, Jan Buchholz, Emre Tuncay. Sitzend von links : Dennis Moser, Thomas Mayer, Yildiray Atici, Steffen Hettig

Auf dem Bild fehlt Kapitän Niklas Schmider.

Das 2:0 beim SC Lahr 2 bedeuteten das sechste Spiel ohne Gegentor und den neunten Sieg in Folge, damit verteidigten die Jungs die am letzten Spieltag eroberte Tabellenführung und wer nach allen Spielen der Hinrunde auf Platz 1 rangiert darf sich auch in Jugendfußball „Herbstmeister“ nennen. Wie auch in der Vorwoche war der Sieg eine gehörige Portion ehrliche Arbeit, die Gastgeber machten von Beginn an Druck, die 1:0-Führung durch Nico Ribeiro zur Pause war äußerst schmeichelhaft. Auch in Durchgang 2 beherrschten die Gastgeber das Mittelfeld und die blau-weiße Viererkette geriet stark unter Druck,  Abwehrchef Johannes Dorn musste eins ums andere Mal in höchster Not eingreifen, wenn die flinken Lahrer Außenstürmer seine Nebenleute überlaufen hatten. Hannes Gutzeit mit einem trockenen Konter zum 2:0 beseitigte dann aber die letzten Zweifel an der verdienten Herbstmeisterschaft, Endstand : SC Lahr 2 – SG Kirnbach 0:2 (0:1).

DER FC WOLFACH

SAGT 1920 MAL

"DANKE"!

 

Blau-weiß ist zur absoluten Modefarbe in Wolfach geworden. Dank der großzügigen Unterstützung durch das Bankhaus J.Faisst OHG und das Opel Autohaus Staiger sowie der Firma Grieshaber GmbH & Co. KG Präzision aus Schiltach und Bernd Bohlayer vom gleichnamigen Planungsbüro, konnte der Wolfacher Traditionsfußballverein erstmals in seiner 96-jährigen Vereinsgeschichte den großen Wunsch eines durchgängigen Bekleidungs­konzeptes verwirklichen. Damit sind von den  Junioren über die aktiven Mannschaften bis zur AH-Abteilung alle im einheitlichen „Blau“ gekleidet.

 

Modisch auf Augenhöhe mit den Bundesligavereinen, tragen die Fußballer des FC Wolfach nun mit Stolz die neue und aktuellste Fußballkollektion. Mit der neuen Kleidung will der Traditionsverein vor dem 100 jährigen Jubiläum im wahrsten Sinne des Wortes Farbe bekennen. Frei nach den Knappen des FC Schalke 04 soll es auch in Wolfach mit Leidenschaft, Herz und modischer Freude heißen: „Blau und weiß – ein Leben lang!“

 

Stellvertretend für den ganzen Verein bedankt sich die Vorstandschaft des

FC Wolfach bei der Geschäftsleitung des Bankhauses J. Faisst, Herrn Peter Ludwig und Herrn Heinrich Reinberger, sowie bei Herrn Patrick Fuhlert und der Geschäftsleitung des Opel Autohauses Staiger, bei der Geschäftsleitung der Firma Grieshaber GmbH & Co. KG., Herrn Simon Heil, beim Fototermin vertreten von seiner seiner sympathischen Kollegin Frau Renate Harter und Herrn Bernd Bohlayer für ihr tolles Engagement.

 

 

Förderverein sponsert Kegelabend der

B-Junioren

 

Vier Tage Dauerregen, der Platz knietief und unbespielbar, die Sporthalle noch nicht verfügbar, damit das Mannschaftstraining der B-Junioren nicht ausfallen musste verlegten die Trainer Salvatore Della Torre und Heiko Kett die Einheit einfach auf die Kegelbahn im Wolfacher Herrengarten. Egal ob Keeper oder Stürmer, das Runde (wenn es auch etwas schwerer war und mit der Hand gespielt wurde) musste ins Eckige und dabei mussten natürlich auch noch viele der ganz in Weiß gekleideten gegnerischen Spieler umgestoßen werden. Nils, Younes, Heiko, ungeahnte Talente taten sich hervor, Florian Faißt, der auf der Nebenbahn tätige Jugendwart des Wolfacher Kegelclubs hatte nach den zwei Stunden einige Namen auf seinem Zettel.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Förderverein Fußballsport, der den Jungs diesen Mannschaftsabend (finanziell) ermöglicht hat.

TISCH-TENNIS

SPONSORENTREFF

MIT GEORG SCHMIEDER

Hohen Besuch hatten die beiden Tischtennis-Teams an ihrem Doppelheimspieltag in der Gewerbeschulsporthalle. Das komplette Führungsteam (Vorstand Peter Buchholz (im weißen Polo rechts) und seine beiden Stellvertreter Roland Bächle (im blauen Kurzarmhemd) und Erich Schmider (im weißen Polo links)) waren gekommen, um Sponsor Georg Schmieder (gut gelaunt in der Mitte) für sein finanzielles Engagement bei der Anschaffung der neuen Trainingsanzüge zu danken.

 

Das neue Bekleidungskonzept, von Erich Schmieder maßgeblich entwickelt, sieht einen kleinen, aber feinen Bereich auf der „Brust“ als Werbefläche für weitere Sponsoren zusätzlich zu unserem Hauptsponsor Bankhaus Faißt vor. Für die Tischtennis-Abteilung konnte Metallbau-Schmieder als Sponsor gewonnen werden, herzlichen Dank an dieser Stelle.

 

 

Bevor die beiden Teams an die Platten gingen, nutzte Erich die lockere Gesprächsatmosphäre, um für die jugendlichen TT’ler noch ein Warmlaufhemd aus der Kollektion zu bewerben (die etwa zehn Spieler wären damit als letzte Jugendgruppe ebenfalls mit diesem schmucken Textil versorgt), Georg Schmieder sagte spontan per Handschlag zu und Erich wird die Bestellmaschinerie in Gang setzen.

 

In den beiden Spielen zeigten sich die Teams der Vorstandschaft von ihrer Sahneseite, die erste Mannschaft rang dem favorisierten Gast aus Durbach ein respektables 8:8-Unentschieden ab, die zweite Mannschaft schickte ihren Gegner Berghaupten IV mit 9:2 nach Hause.

FC WOLFACH

TRIUMPHIERT

BEI DEN "STERNEN

DES SPORTS"

 

Das ehrenamtliche Engagement des FC Wolfach im Rahmen der Osteraktion 2016 überzeugte die Jury der Sterne des Sports, dem vom DOSB und den Volks- und Raiffeisenbanken alljährlich gestifteten Wettbewerb, bei dem sich Sportvereine mit besonderen Aktionen bewerben können. Nach dem 3. Platz 2014 und dem 2. Platz 2015 erklomm der FC jetzt mit seiner Osteraktion zugunsten der Flüchtlinge und einsamer älterer Mitbürger in Wolfach den Spitzenplatz auf dem Podest. Vorstand Peter Buchholz nahm gemeinsam mit Roland Bächle und Matthias Dorn, die mit an der aufwendigen Bewerbung gearbeitet hatten, die Auszeichnung in der Wolfacher Volksbank entgegen. Die damit verbundene Wertschätzung ist für uns Anlass genug, die Aktion zumindest zu wiederholen wenn nicht sogar in dieser Richtung weitergehend aktiv zu werden. Als Erstplatzierter vertritt der FC Wolfach gleichzeitig das Kinzigtal landesweit auf der 'Silberstufe' der Sterne des Sports, auch hier werden wieder Sterne vergeben werden.

Auf dem Foto von links: Martin Heinzmann, Vorstand der Volksbank Kinzigtal, Michael Geiger, Schirmherr der lokalen Sterne-Runde und Präsident des Deutschen Tischtennisverbands und die Vertreter des FC Wolfachs Matthias Dorn, Pressesprecher, Peter Buchholz, 1. Vorsitzender und Roland Bächle, 2. Vorsitzender.

1  l  2  l  3  l  4  l  5  l  6  l  7  l  8

Helfen Sie mit - mit Ihrer Werbung!

Helfen Sie mit - mit Ihrer Werbung!

Helfen Sie mit - mit Ihrer Werbung!

Helfen Sie mit - mit Ihrer Werbung!

Helfen Sie mit - mit Ihrer Werbung!

AKTIVE

JUNIOREN

VEREIN

TISCHTENNIS

SPONSORING

KONTAKT

 

Impressum

© FCW 2015 - All Rights Reserved

 

FC 1920 Wolfach e. V.

77709 Wolfach

Clubhaus-Telefon 07834 1733

 

1. Vorsitzender

Peter Buchholz

Adlerstraße 20

78144 Tennenbronn

Telefon 07729 91082

 

MAIL >>>